Sie sind hier: Startseite  

DIE ERSTEN SCHRITTE IN DIE SELBSTSTÄNDIGKEIT
 

 
Dreambusiness

Diese Seite ist eine Starthilfe für Neueinsteiger zur Existenzgründung im Internet und eine Hilfestellung für diejenigen, die sich ein zweites Standbein im Internet aufbauen möchen.

Besonders für Menschen, die sich aus der Arbeitslosigkeit lösen und eine eigene Existenz gründen möchten, soll diese Seite eine Hilfestellung bieten, im Vorfeld über die positiven und negativen Aspekte einer Selbstständigkeit im Internet informieren und damit viel Zeit ersparen. Wenn Sie eine Nebenbeschäftigung im Internet anstreben, können Sie die Schritte 2-4 überspringen und sich hier über einige Verdienstmöglichkeiten und Marketing im World Wide Web informieren.

 

Um einen Überblick zu bekommen, habe ich jeden Schritt von der anfänglichen Arbeitslosigkeit, über die Gewerbeanmeldung, den Abschluß einer privaten Krankenversicherung bis zum Aufbau einer hochfrequentierten Internetpräsenz dargestellt.

 
PublicDomainPictures/pixabay.com
 

Da es immer mehr Seiten im Internet gibt, die darüber Auskunft geben, wie man innerhalb eines Monats ohne großen Aufwand mehrere 1000 € verdient, dachte ich mir, dass es einmal Zeit wäre eine Seite zu erstellen, die realitätsnah und aus der Praxis heraus darstellt welche Wege man einschlagen muß, um abgesichert und staatlich unterstützt eine Selbstständigkeit aufzubauen.

Das Thema dieser Seite ist bewußt kurz und bündig gehalten, da es eine Entscheidungshilfe sein und aufzeigen soll, welche Wege man einschlagen kann, um zielgerichtet und vorbereitet an den Start zu gehen. Eine Patent-Lösung für den Aufbau einer erfolgreichen Seite mit der sie täglich mehrere 1000 € verdienen können, werden Sie hier nicht finden.

Sicher sind nur die Möglichkeiten, die einem der Staat und das Internet bietet. Die kreativen Ideen, die zum Erfolg führen sind Ihnen überlassen. Die anfängliche Vorbereitung bis zur Umsetzung dieser Ideen ist jedoch mit einigen Steinen gepflastert, die ich Ihnen aus dem Weg räumen möchte. Ich selbst habe sehr viel Zeit investiert, bis ich durch meine Recherchen im Internet, beim Arbeitsamt, Finanzamt und Steuerberater soweit war, dass ich mit der eigentlichen Selbstständigkeit beginnen konnte.

Hier finden Sie einen kleinen Ausschnitt meiner Erfahrungen. Sollte sich herausstellen, dass ein größerer Teil meiner Besucher gern mehr über das Thema wissen möchten, kann ich mir vorstellen eine umfangreicheres E-Book zum download anzubieten (welches ich jedooch aufgrund des erhöhten Zeitaufwands nicht kostenfrei einstellen kann). Wenn Sie dieser Meinung sind, dann teilen Sie mir dies bitte mit. Dazu biete ich drei Möglichkeiten:

1) Stimmen Sie auf dieser Seite ab in der Katgorie "Abstimmung"
2) Schreiben Sie mir in mein Gästebuch
3) Schreiben Sie mir eine E-Mail an kontakt@easynetguide.de

Noch ein kleiner Tipp zum Schluß:

Die einzelnen Schritte sind in Reihenfolge angeordnet. Bestenfalls sollten Sie meine Seiten Schritt für Schritt lesen und nichts überspringen, da dies Ihre Entscheidung für oder gegen eine Existenzgruendung im Internet beinflussen könnte.

Nun bleibt mir nur noch Ihnen viel Spaß beim Stöbern auf meiner Seite zu wünschen und vor allem viel Erfolg bei Ihrem Start in die Selbstständigkeit im Internet.

Easynetguide.de. Die ersten Schritte in die Selbstständigkeit.

 

News


Neues aus dem Gründer-Blog

Ladezeit der eigenen Website verbessern

Die Ladezeit einer Webseite ist bei Google mittlerweile ein Rankingfaktor, wenn auch nur einer unter rund 200 und mit einer Bedeutung von etwa einem Prozent. Noch wesentlicher erscheint der Vorteil für die Usability, denn es gibt viele Nutzer, die tatsächlich innerhalb von drei bis vier Sekunden eine Suchanfrage neu starten, wenn eine Webseite nicht öffnet. […]

Gründer Hoch 1000

Was ist besser ? Sich von der Wirtschaftskrise und den Schwarzmalern der Welt beeinflussen zu lassen und den Kopf in den Sand stecken oder mit neuem Elan und Optimismus unter dem Motto “Jetzt erst Recht” in die Offensive zu gehen. Das dachten sich auch die Gründer der Seite Optimismus Hoch 1000 und sammelten 1000 Gründe, […]

Geld verdienen mit Nischenprodukten und Online-Shops

Viel hört man im Internet zum Thema Nischenprodukte. Doch was steckt genau dahinter ? Natürlich ist es ein Traum vieler Existenzgründer im Internet einen Online-Shop zu eröffnen und seinen Arbeitsplatz in die eigenen vier Wände zu verlegen. Doch einfach einen Online-Shop für Handys hochzuladen und abzuwarten, dass jeden Tag 100 Bestellungen reinkommen ist leider nicht […]

Seo Experiment: In der Grundschule, im Unterricht

Am 13. August habe ich ein SEO Experiment gestartet, in dem ich aufzeigen möchte, wie man hochfrequentierte Keywords in Google nach vorn bringen kann und welche Komplikationen mit dem Google Keyword-Tool auftreten können. Den Bericht könnt Ihr Euch hier nochmals anschauen: Seo-Experiment In der Grundschule im Unterricht Mit Hilfe des Google Keyword Tools habe ich […]

Geld verdienen mit Versicherungsvergleichen

Versicherungstarifvergleiche sind beliebt und auf Webseiten vielfach zu finden. Anbieter wie Tarifcheck24 bieten Partnerprogramme an, die leider nur wenig transparent sind, da man sich darauf verlassen muss, dass die Stornierung einer Anfrage auch tatsächlich rechtens ist. Da ist man froh mal wieder 2-3 Anfragen für jeweils 45 € Provision zu haben und 1 Monat später […]

 

Existenzgründer-Nachrichten

Startups: In Berlin wird aufgerüstet – mehr Büroflächen für Startups

Gerade in Großstädten wie Berlin haben es Startups oft schwer, passende Büroräume zu finden. Ein großes Problem ist dabei oft die fehlende Flexibilität. Das junge Unternehmen Techspace bietet nun eine Lösung - mit Büros, die sich genau an die Bedürfnisse der Startups anpassen.

Startup: Lufthansa startet Zusammenarbeit mit Schweizer Blockchain-Startup

Nun setzt auch die größte deutsche Fluggesellschaft auf die Blockchain-Technologie. Wie Sprecher der Lufthansa bekanntgaben, arbeite man künftig mit der Reiseplattform Winding Tree zusammen und wolle dabei auch deren Kryptowährung nutzen.

Startup: Telekom vermittelt zwischen Startups und Mittelstand

Noch immer haben viele mittelständische Unternehmen Probleme damit, sich auf die zunehmende Digitalisierung einzustellen. Junge Startups hingegen sind in diesem Bereich zuhause und bringen immer wieder neue Lösungen auf den Markt, die klassische Arbeitsabläufe optimieren können. Die Telekom will nun mithelfen, Brücken zwischen beiden Gruppen zu bauen.

Neue Crowd-Ideation-Plattform: foxem.net: Schwarmintelligenz fĂĽr Unternehmen nutzen

Unternehmen stehen jeden Tag vor Fragen, Problemen und Herausforderungen. Ab sofort bekommen sie wertvolle Antworten, ohne dafür einen teuren Berater oder Experten engagieren zu müssen. Die Antworten kommen aus der Crowd. foxem.net macht die Weisheit der Vielen für Unternehmen jeder Größe nutzbar. Die Schwarmintelligenz ermöglicht neue Perspektiven und Innovationen. Gute Ideen und Lösungsvorschläge der Crowd werden prämiert. Das junge Startup revolutioniert damit das Vorschlagswesen für Unternehmen und macht Innovationen besonders einfach, kosteneffizient und hochqualitativ möglich.

Pitch, Pitch, Pitch!: StartupCon ermöglicht Chance auf 1 Million Dollar

Im Rahmen der diesjährigen StartupCon, die am 11. Oktober 2017 in der Kölner LANXESS Arena stattfindet, bekommen Startups die Möglichkeit an einem internationalen Pitch in den USA teilzunehmen und einen 1 Million Dollar Investitionspreis abzuräumen. Zwei Optionen zur Teilnahme stehen mit dem „Elevator Pitch“, der auf einer eigens kreierten App – CREACE, kostenlos für Apple und Android – beruht, und dem „Pitch of the Day“ zur Verfügung.

Online-Buchhaltung: Online-Buchhaltung trifft auf Steuerberater: FinTech Startup Billomat kooperiert mit WirtschaftsprĂĽfern

Es ist die nächste logische Weiterentwicklung in der Welt der Online-Buchhaltung: Der digitale Steuerberater. Das Nürnberger FinTech-Unternehmen Billomat startet mit dem Pilotprojekt Steueromat ein neues Konzept: Die Integration von Steuerberatern in ihr digitales Rechnungswesentool. Billomat bietet mit dieser Erweiterung, als eines der ersten cloudbasierten Plattform, eine rundum digitale Buchhaltungsbetreuung an.

Finanzierung: Selfapy erhält Millionenfinanzierung

Die IBB Beteiligungsgesellschaft, der High-Tech Gründerfonds (HTGF), und branchenerfahrene Business Angel investierten im Juli einen Millionenbetrag in das Berliner Startup Selfapy. Das Online-Therapieportal ermöglicht Menschen mit psychischen Erkrankungen ohne Wartezeit professionelle Hilfe zu bekommen.

Mathias Härchen Interview: Analoger Topf sucht digitalen Deckel

Mathias Härchen ist Geschäftsführer der Digital Hub Cologne GmbH. Das Unternehmen sieht sich als Brücke zwischen innovativen Startups und dem Mittelstand.

Quelle: www.business-on.de

 

X-Stat.de
 

Webliga-WebkatalogWebliga - Webkatalog

Existenzgruendung und Selbststaendigkeit | Geburtstagswünsche | Suchmaschinen Werbung | IP Türsprechanlagen - Samsung, Goliath und Neostar Türsprechanlagen und Überwachungskameras bei Onsec.de | Der neue Blog über besondere Themen...