Monatsarchiv für October, 2007

Internet Projekte bei Ebay oder Sedo

Es ist nicht immer nötig, effektive Internet Projekte komplett selbst zu erstellen. Manchmal kann man selbst bei Ebay fertige Projekte finden und diese günstig erstehen. Hier ist der Link

Doch wie ist es möglich bei dieser großen Auswahl von Projekten die Spreu vom Weizen zu trennen ?

Oftmals erkennt man es schon daran, dass bereits einige Gebote für ein bestimmtes Projekt abgegeben wurden. Die Liste kann nach abgegebenen Geboten sortiert werden. So kann man auf die schnelle herausfinden welche Projekte wirklich interessant sind und nicht schon zu tausenden im Internet zu finden sind. Aus diesen Projekten filtert man wiederum die für sich interessanten Seiten heraus. Wenn Sie eine Auswahl getroffen haben, können Sie diese nach folgenden Kriterien überprüfen:

– Kopieren Sie einen Teil des Inhalts einer Seite heraus und fügen Sie diesen in die Suchleiste von Google ein. Wenn derselbe Inhalt in der Google Suchergebnisliste mehrmals auf verschiedenen Seiten erscheint, können Sie erkennen dass zumindest Teile des Inhalts mehrmals verkauft wurden. Doppelter Inhalt in den Suchmaschinen wird bestraft, daher sollten Sie solche Projekte meiden.

– Geben Sie bei Google folgendes ein: link:www.Name-des-Projektes-bei-Ebay.de/eu/etc.. Damit überprüfen Sie wieviele Seiten auf Ihr ausgwähltes Projekt verlinken. Google zeigt nur einige wichtige an; für eine erste Prüfung reicht dies aber allemal. Je mehr qualitativ hochwertige Seiten verlinken umso besser.

– Dasselbe tun Sie nochmals, allerdings tauschen Sie das “link:” in der Google-Zeile mit “site:” aus. So können Sie erkennen, wieviele Seiten und Unterseiten Ihres Projekts bereits bei Google gelistet sind. Somit gehen Sie sicher, dass Google keine Probleme mit der Indizierung der Seite hat.

– Ist Ihnen einiges Unschlüssig an diesem Projekt, stellen Sie Fragen an den Verkäufer. Damit können Zweifel schnell aus dem Weg geräumt werden. Wenn der Verkäufer nicht antwortet, hat er wohl etwas zu verbergen…

– Gut ist es, wenn der Verkäufer Statistiken über Verkäufe, Besucherzahlen etc. veröffentlicht. Sollten sich diese nach Kauf des Projekts nicht bewahrheiten, hat man zumindest etwas gegen den Verkäufer in der Hand, um den Verkauf für nichtig zu erklären.

– Nutzen Sie das Keword-Tool von Google, um zu überprüfen ob die Wörter die eine Seite häufig verwendet auch vielfach von den Internet-Usern gesucht werden. Wenn Sie beispielsweise ein Projekt haben, das sich mit dem Verkauf von Plastikaschenbechern beschäftigt und das Wort Plastikaschenbecher niemals bei Google eingegeben wird, werden Sie auch keine Besucher auf diese Seite gelangen. 

Wenn Sie die angebotenen Projekt mehrmals durchforstet haben, werden Sie immer schneller erkennen, wann Sie ein nutzloses Script vor sich haben, dass schon unzählige Mal für 5 € verscheuert wurde oder ob es sich um einzigartige Projekte handelt, die wirklich nur aus Zeitgründen abgegeben werden.

Dasselbe ist auch möglich unter www.sedo.de. Dort gibt es auch eine große Anzahl von Internet Projekten, die zum Verkauf stehen. Allerdings nicht soviele Fakes, wie man Sie bei Ebay finden kann.

Wie bei vielen Dingen im Internet ist hier auch wieder Geduld gefragt. Die Auswahl ist groß und bedarf daher ausführlichen Prüfung. Viel Spaß bei der Suche 😉

jetzt kommentieren?

25. October 2007

Ideen zur Existenzgründung 3 ( UVME – die zweite )

Neulich habe ich mich ja schon einmal zu uvme.com geäußert. Auf der Suche nach interessanten Möglichkeiten im Netz, bin ich aber doch nochmal an der Online-Gaming-Community hängen geblieben. Was könnte aus einer solchen Community werden, hab ich mir gedacht.
Nachdem ich ein wenig gestöbert habe kann ich nur sagen, dass der Bedarf riesig ist. Noch ist uvme (you versus me) immer noch im Aufbau und wer möchte kann sich noch bis zum Start einen konstenlosen Account einrichten und auf Kundenfang gehen und wiederum an den Kunden, die der eigens geworbene User gewonnen hat, später Provisionen einzuheimsen. Ähnlich wie bei Tupper….
Aber warum schreibe ich erneut über uvme ? Einfach weil ich davon überzeugt bin, dass eine Community, die es es ermöglicht online gegenenander in einer Reihe von Spielen anzutreten, absolut trendy werden könnte (vorausgesetzt, die Seite ist gut gemacht und die Spiele haben eine besondere Qualität).

Eine Seite, die es mir im Vergleich zu uvme.com angetan hat, ist King.Com. Meldet Euch doch einfach mal kostenlos hier an:

Coole Onlinespiele bei www.king.com,


dann seht Ihr was ich meine. Ständig sind 50000 bis 100000 Benutzer online. Viele von denen spielen um Geld. Das Prinzip: es werden von beispielsweise 2 Spielern 0,50 € eingesetzt, der Gewinner erhält 0,75 €. 0,25 € erhält King.com. Angenommen das passiert 100000 mal am Tag, dann hat King.com schon 25000 € verdient. Zusätzlich gibt es aber auch Turniere mit Jackpots, bei denen echte Cracks hohe Geldgewinne einheimsen können.
Hab neulich in einem Bericht gelesen, dass es Leute gibt, die damit Ihren Lebensunterhalt bestreiten können, weil Sie halt nichts anderes tun, als Online zu zocken und Geldgewinne einzustreichen.

Daher bin ich überzeugt, dass eine zusätzliche Seite wie uvme.com im Online-Gaming-Geschäft noch einiges abzwacken kann und wenn wir Internet-User davon profitieren dürfen, warum nicht ?

Hier geht´s nochmal zur Anmeldung des kostenlosen Accounts bei uvme.

Schaut Euch mal das Backoffice an und werbt auf Eurer Seite mit den angebotenen Werbemitteln. Dann seht Ihr ja, ob´s klappt.

P.S.: Schreibt mir doch einfach mal eure Erfahrungen mit Eurem uvme Account als Kommentar unter diesen Beitrag. Vielleicht können wir ja noch einiges voneinander lernen…

Hier geht´s übrigens zu meinem ersten Beitrag zu uvme.

bisher 1 Kommentar

02. October 2007


Kalender

October 2007
M T W T F S S
« Aug   Nov »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Monatsarchiv

Themenarchiv