Monatsarchiv für November, 2007

Geld verdienen mit Ciao

Wie versprochen, komme ich nun zum Thema Geld verdienen mit Ciao.de. Wer also Spaß hat mit dem Schreiben von Erfahrungsberichten, kann mit Ciao schön eine Kleinigkeit verdienen. Wie geht denn das nun ? Zunächst solltet Ihr Euch registrieren. Mit Klick auf den unten stehen Banner, gelang Ihr direkt zur Anmeldeseite:

Nachdem das erledigt ist, habt Ihr einen Benutzernamen und Passwort zum Zugang zur Community. Ihr könnt daraufhin die Kategorien durchforsten und eine geeignete finden, um Euren Bericht zu schreiben. Wenn es noch kein Produkt in einer bestimmten Kategorie gibt, ist unten in der Kategorieauswahl ein Link, mit dem Ihr ein neues Produkt beantragen könnt. Dieser Vorgang ist meist innerhalb eines Tages erledigt. Das anlegen eines neuen Produkts hat zusätzlich den Vorteil, dass Ihr der erste seid, der einen Bericht zu diesem Thema schreibt und damit in den ersten 3 Monaten den doppelten Betrag für Bewertungen Eures Artikels bekommt.

Aber von welchen Summen sprechen wir hier eigentlich ?

Erst einmal muß Eure Kategorie von Ciao bewertet werden. Es gibt für bestimmte Kategorien gar kein Geld, wenn kein Eurozeichen neben dem Produkt zu sehen ist. Bei einem Zeichen gibts 0,5 Cent, bei zwei 1 Cent und bei 3 Eurozeichen 2 Cent pro erhaltener Bewertung. Die Eurozeichen werden nach der Wichtigkeit des Produktes für Sponsoren und Besucher festgemacht. Heißt also: Je mehr Einnahmen hereinkommen, um so mehr bekommen auch die Autoren.

Ein Beispiel: Ihr schreibt einen Bericht über ein Produkt, dass mit 2 Eurozeichen bewertet wurde. 500 Leute lesen Euren Bericht wovon 60 Leute den Bericht mind. als hilfreich bewerten. Ihr bekommt also 60 x 1 Cent, also 60 Cent. Wenn Ihr der erste seid, der zu diesem Produkt den Bericht verfasst habt und die 60 Bewertungen innerhalb der ersten 3 Monate nach Verfassen des Berichtes eingegangen sind bekommt Ihr nochmals 60 cent. Insgesamt habt Ihr also 1,20 € verdient.

Jetzt werdet Ihr sicherlich sagen, dass man davon nicht unbedingt Reich wird, wo ich Euch auch recht gebe. Der meistgelesenste Beitrag auf Ciao wurde 2609 x als mind. hilfreich bewerten. Selbst wenn er 2 Cent pro Bewertung erhalten würde, hätte er gerade einmal 52,18 € verdient.

Es gibt aber noch andere viel wichtigere Geschäftsmöglichkeiten. Nicht zu unterschätzen ist immer der Bekanntheitsgrad der Produkte und der Autoren. Damit kann man vel mehr anfangen, als mit den Ennahmen pro Artikel.

Schreibt Ihr also über Produkte, mit denen Ihr auch selbst in irgendeiner Form zu tun habt (ohne reine Eigenwerbung zu betreiben..Der Bericht muß ja schließlich als hilfreich bewertet werden), kann dies schon große Besucherströme bewirken. Das Aufsteigen in der Ciao-Community hat durch wachsenden Bekanntheitsgrad natürlich weitere Vorteile, denn je mehr Leute Euch kennen, umso größer wird auch der Bekanntheitsgrad der weiteren Seiten, die Ihr betreibt. Weiterhin sind Berichte, die bei Ciao geschrieben werden, ruck zuck in den Suchmaschinen unter wichtigen Keywords zu finden, was weitere Besucher anzieht.

Es gibt aber noch die Möglichkeit über 2 weitere Wege mit Ciao Geld zu verdienen. Einmal mit Umfragen, die Ihnen je nach dem, was Sie für Interessengebiete eingetragen habe, gestellt werden. Die Umfrage nehmen 5-20 Minuten Zeit in Anspruch und werden mit 1-10 € vergütet.

Die letzte Möglichkeit und neben des Bekanntheitsgrades lukrativste Möglichkeit Geld zu verdienen, ist das Werben von neuen Mitgliedern. Sie binden einen Werbebanner auf Ihrer Seite ein oder bewerben Ciao per E-Mail über Ihren Newsletter und erhalten pro gewerbenem Mitglied 0,50 €, wenn er auch mind. einen Beitrag geschrieben hat. Außerdem bekommt man 50 % der Vergütungen, die das neu geworbene Mitglied innerhalb der ersten 6 Monate macht.

Ein Beispiel. Sie werben 10 neue Mitglieder, die in den ersten 6 Monaten 20 € verdienen. Sie erhalten also 10 x 0,50 Cent + 10 x 10 € = 105 €.

Falls Euch dieser Bericht überzeugt hat, Mitglied bei Ciao zu werden, habt Ihr mit Klick auf den folgenden Banner nochmals die Möglichkeit Euch direkt anzumelden:

jetzt kommentieren?

20. November 2007

Geld verdienen mit dem Schreiben von Erfahrungen ?!?

Erfahrungsberichte über allgemeine Dinge wie Technik, Multimedia, Gesundheit etc. sind im Internet viel gefragt. Portale wie Ciao, wer-weiss-was, frag-mutti u.s.w. haben vorgemacht, wie groß der Bedarf ist, von anderen Erfahrungen zu lernen und sich im Internet zu informieren.

Die Besucherzahlen dieser Portale sind unglaublich hoch. Die Autoren der Berichte, die die Seite im Prinzip mit inhaltsreichen Erfahrungen füllen und auf dem laufenden halten, haben oftmals nichts von Ihrem zeitlichen Aufwand solche Berichte zu schreiben, außer natürlich anderen eine Hilfestellung zu bieten und den Seitenbetreiber zu unterstützen.

Durch Werbung auf den Portalen verdienen die Betreiber solcher Seiten eine Menge Geld. Eine der wenigen Portale, die das Schreiben von Erfahrungsberichten honorieren ist Ciao.  Hier erhält man zumindest einige cent-Betrage, wenn die Leser des Berichtes den Artikel als hilfreich bewerten. Dazu schreibe ich später noch einen gesonderten Bericht.

Heute möchte ich aber eher darauf eingehen, wie es möglich ist auch über die anderen Portale Geld zu verdienen.

Hier geht es um einen indirekten Weg. Ein Beispiel. In einem der Portale wird die Frage gestellt:

Was ist der Vorteil von Hybrid Festplatten gegenüber herkömmlichen Festplatten ?

Nun haben Sie ein eine inhaltsreiche Seite, wie www.hybrid-festplatte.eu, die sich mit genau diesem Thema ausandersetzt. Sie schreiben einige Worte über das Thema als Antwort und geben Ihre Seite für zusätzliche Infos an. Dadurch erhalten Sie interessierte neue Besucher auf Ihre Seite, die dann wiederum auf Ihre Werbeanzeigen klicken.

Aber Vorsicht ! Diese Portale prüfen im Normalfall jeden Bericht ziemlich genau und achten dabei stark auf Eigenwerbung. Sollte ein Bericht zu stark auf den eigenen Nutzen ausgelegt sein, werden solche Artikel sofort gelöscht.

Wenn Sie also eine eigene Frage stellen und diese selbst beantworten oder einen Erfahrungsbericht schreiben, der nur darauf abzielt User auf Ihre Seite zu locken, ist der Bericht sehr schnell verschwunden. Daher stellen Sie sich selbst vor, sie währen ein Suchender im Internet nach bestimmten Informationen. Was würden Sie lesen wollen ? Welche Informationen sind für Sie von Interesse ?

Schreiben Sie Antworten nur mit dem Zweck im Hinterkopf anderen eine Hilfestellung zu bieten. Dann kann Ihnen auch keine Eigenwerbung vorgeworfen werden und der Nutzen kommt von selbst. 

jetzt kommentieren?

20. November 2007

Suchmaschinenoptimierung (2) Dublicate Content

Unglaublich viel kann man in einschlägigen SEO-Foren oder Blogs über Dublicate Content, kurz DC lesen. Die Hauptsorge von Webmastern ist es, von Google abgestraft zu werden weil ein und derselbe Inhalt auf unterschiedlichen URLs zu finden ist. Es werden Tipps gegeben, wie man mit htaccess und robots.txt den dublicate content verhindert, um nicht mit den Hauptseiten in den Suchergebnissen abzurutschen.

Nun gibt es einen ausführlichen Bericht im Google-Blog, der sich dem Thema DC annimmt.

In diesem Bericht werden die Schauergeschichten über dublicate content relativiert und bestätigt, dass Google keine Seiten abrutschen lässt, weil derselbe Inhalt auf mehreren Seiten dargestellt wird, sondern diese nicht indexiert und sich die zu indexierende Hauptseite selbst aussucht.

Eine gute Möglichkeit Google zu unterichten welches Hauptseiten sind, die indexiert werden sollen, sind die Webmastertools und Sitemaps.

Ich persönlich habe zu jeder erstellten Homepage eine Google-Sitemap erstellt und kann mich nicht erinnern, dass es den Fall gab, dass bestimmte Seiten nicht indexiert worden sind.
Ob nun Seiten mit www oder ohne www aufzurufen sind oder über RSS-Reader der Inhalt unter einer zweiten Url aufzurufen ist, sollte allen Webmastern (auch mir nicht – puh bin erleichtert ;-)) nun keine Kopfschmerzen mehr machen.

Wenn Eure Seite von Google und Co im Index vorhanden ist, braucht Ihr Euch keine Gedanken mehr zu machen. Allerdings ist es von Nachteil, wenn Verlinkungen anderer Seiten auf gerade die Url gesetzt werden, die von Google nicht indexiert sind. Aber ich denke, dass ist nun nicht das große Thema, da die zu verlinkenden Content-Seiten ja meist über Suchmaschinen gefunden werden, also eh schon im Index sind.

Ich bin jedenfalls sehr glücklich darüber, dass man sich als Webmaster nicht mehr aus Angst abgestraft zu werden, darüber Gedanken machen muß, dass man benachteiligt wird, weil andere den selbst erstellten Beitrag kopieren oder man durch die eigene Blog-Software selbst den Beitrag mehrfach (beispielsweise durch die Einteilung in Kategorien) auf der eigenen Homepage veröffentlicht hat. Es ist ja auch schöner, wenn man sich als Webmaster mehr auf seine Beiträge, als auf den technischen Hintergrund konzentrieren kann.

bisher 2 Kommentare

08. November 2007

Suchmaschinenoptimierung in der Praxis (Teil 1) – Sind statische Urls sinnvoll ?

Ich hab schon einmal darüber geschrieben, wie häufig man im Internet über ein und dasselbe Thema mehrfach ließt und völlig unterschiedliche Meinungen insbesondere zum Thema Suchmaschinenoptimierung zu lesen bekommt. Daher teste ich die unterschiedlichen Meinungen lieber selbst und möchte nun hier meine Erfahrungen zu verschiedenen Möglichkeiten von SEO zum besten geben:

Sind statische Urls sinnvoll oder nicht ?

Viele behaupten, dass eine dynamische Url die so aussieht: www.meineseite.de/%DSW$”!%&%ip75265321535 genau denselben Stellenwert hat wie eine statische in dieser Form: www.meineseite.de/Titel/.

Dies kann ich absolut nicht bestätigen. Nachdem ich meine Seiten mit statischen Urls versehen habe, habe ich bereits nach wenigen Tagen ein besseres Ranking für die Suchbegriffe erhalten, die sich in den neu gestalteten Urls befanden.

Mein Tipp: Nutzer von Content Management Systemen sollten immer darauf achten, dass die genutze Software in der Lage ist statische Urls auszugeben oder mit Hilfe von Plugins dementsprechend geändert werden kann. Folgende CMS und Hilfsprogramme, die ich getestet habe sind dazu in der Lage:

Joomla (CMS beispielsweise mit dem Plugin opensef)
Web to Date (CMS)
WordPress (Blog-Software aber auch als CMS nutzbar)
phpld (Webkatalog-Script)
phpBB (Forum-Script, Statische Urls nutzen muß manuell eingerichtet werden. Hier steht wie´s geht)

jetzt kommentieren?

05. November 2007


Kalender

November 2007
M T W T F S S
« Oct   Dec »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Monatsarchiv

Themenarchiv